4/5

Aus dem schönen Frankenland kommen UNIFIED, deren großen Vorbilder wohl u.a. auch BLIND GUARDIAN zu sein scheinen, was nicht abwertend zu verstehen sein soll.

 

2010 von „Lehrer & Schüler“ gegründet, hat man sich dem melodischen Power Metal verschrieben, der sich gespickt mit wunderschönen Melodien und Gitarrenläufen/Soli ins Ohr fräst und Lust auf viel mehr macht.
Mit viel Epik, Pathos, mit stampfenden und schnelleren Passagen abwechslungsreich versetzt sind die 4 auf einem guten Weg, die Herzen vieler Metaller zu erobern.

Denn machen wir uns nichts vor, die etablierten sog. „Großen“ werden auch nicht ewig musizieren und irgendwann in Rente gehen und mit UNIFIED stehen amtliche Nachfolger in den Startlöchern, sofern sie ausharren können und noch ein bisschen am Songwriting basteln, um Solo-Passagen nicht allzu lang werden zu lassen. Aber das sind Feinheiten, um die sich auch letztendlich erfahrene Produzenten kümmern sollten, denn das Potenzial der Franken ist groß und ich bin schwer gespannt, wohin die Reise auf dem eigentlich in diesem Jahr geplanten Debüt geht.

Schwer was los im Underground, und mir persönlich 4 / 5 Punkte wert. Das sollte die Band anspornen, ein paar Extra-Runden im Proberaum zu verbringen um ein punktgenaues Album aus dem Hut zaubern zu können, bei dem dann wirklich alles 100%ig stimmt. Eine saubere Duftmarke haben sie gesetzt…

Dieses Review verfasste Thorsten Jünemann | www.metalunderground.at