Guitars, Backing Vocals

chrisGeburtsdatum: 6. Dezember

Familienstand: glücklich vergeben

Beruf:
Student für Medien Informatik

Die wichtigsten Dinge in deinem Leben:
Familie (Freundin) und Freunde, Gesundheit und die Musik

UND: Welche 3 Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen? Du musst wirklich allein dahin!
Meinen Musik-Kram, Bier und sonstige Verpflegung und einen Computer.

Welche Hobbys hast du?
Als erstes natürlich Gitarre spielen. Ich interessiere mich aber auch sehr für Fußball, gehe gerne auf Konzerte und Festivals, mit Freunden mal in eine Kneipe und zocke ab und an auch mal gerne ein bisschen. Ansonsten arbeite ich auchs sehr gerne in meinem kleinen Home-Studio an verschiedenen Projekten.

Deine Position bei UNIFIED, bzw. was machst du bei UNIFIED?
Zum einen versuche ich mich mit Markus daran ein paar geile Songs zu schreiben, spiele dazu die Rhythmus-Gitarre und schrei ab und zu mal etwas ins Mikro. Außerdem organisiere ich meine Chaoten ein wenig, aber eigentlich sind sie ja sehr pflegeleicht ;-)

Wie bist du zu UNIFIED gekommen?
Naja die Story kann man ja in unser bisher noch kurzen Band-Bio nachlesen. Aber um es kurz zu machen. Durch einen Zufall traf ich meinen alten Lehrmeister der Musik (Markus) wieder und da kam mir die Idee von UNIFIED. Wohl bisher eine meiner besten. (lacht)

Was ist UNIFIED für dich?
UNIFIED ist genau das, was ich musikalisch immer wollte. Und ich habe mit UNIFIED meinen ersten eigenen Song geschrieben. Das ist schon was Besonderes für mich. Jetzt muss das Ganze nur noch wachsen. Ich stecke auf jeden Fall sehr viel Herzblut rein.

Was möchtest du mit UNIFIED erreichen?
Ich möchte einfach Spaß haben mit den Jungs und geile Musik machen und auch andere damit begeistern. Ein Traum wäre es schon, irgendwann mal vor einer größeren Menge zu spielen. Sei es als Support einer bekannteren Band oder auch als Headliner, gerne auch auf einem größeren Festival. Naja, träumen darf man ja ;-)

Für welche Art von Musik kannst du dich begeistern?
Ich möchte mich da ungern festlegen. Es muss einfach gut gemacht sein und ehrlich. Aber wie man sich schon denken kann, habe ich mich da in der Metal- und Rockschiene festgefahren. Aber ich bin trotzdem offen für Anderes.

Wie bist du zum Metal gekommen?
Der Einstieg in die härtere Gangart war durch Limp Bizkit, Linkin Park und solche Sachen, was ich aber mittlerweile nicht mehr so höre. Irgendwann bin ich dann durch meinen Vater auf den „eigentlichen“ Heavy Metal gekommen und auch geblieben, wofür ich ihm sehr dankbar bin ;-)

Nenne mir 5 deiner Lieblingsbands. Zur Not können es auch ein paar mehr sein.
Das ist schwer und kann durchaus variieren, aber um einfach mal 5 geniale Bands zu nennen:
Orden Ogan, Sabaton (vor allem live eine Macht), Edguy und Avantasia, Amorphis, Sonata Arctica.

Dazu noch 5 Alben? Auch hier können es ein paar mehr sein.
Noch schwerer und ändert sich noch öfter, aber was solls:
Easton Hope (Orden Ogan), Ecliptica (Sonata Arctica), Avantasia (da ist einfach alles genial!), Hellfire Club, Theater of Salvation (Edguy), Skyforger (Amorphis)

Welches war dein erstes Konzert?
Das war Hammerfall im Jahr 2003. Vorbands waren Dream Evil, Masterplan und Sinner.

Musiker, die du bewunderst.
Ich finde Tobias Sammet wirklich klasse. Was er da mit Edguy und Avantasia auf die Beine gestellt hat ist schon bemerkenswert. Zwar ist er eine echte Plaudertasche, aber so ist er eben. Ich habe ihn mal auf einem anderen Konzert getroffen und mich ein wenig mit ihm unterhalten, daher muss ich auch vielen widersprechen, die die Meinung haben, er sei arrogant oder dergleichen. Er kommt vielleicht ab und an so rüber, aber das gehört meiner Meinung nach nur zur Show. Außerdem bewundere ich auch Michael Kiske, Bob Catley oder Jorn Lande für ihre Stimmen. Die sind schon einzigartig. Vielleicht finde ich gerade deswegen auch Avantasia so geil. Als Gitarrist muss ich natürlich auch hier irgendwelche Vorbilder haben, richtig? Gut, da gibt es einfach zu viele, denn als Gitarrist weiß ich, wie schwer es ist, so manche Sachen zu spielen. Aber um trotzdem ein paar zu nennen: Alexi Laiho, Kerry King oder auch Ben Varon von der eher unbekannten Band Amoral. Selten hat mich ein Gitarrist live so begeistert und mitgerissen wie Ben. Auch Kirk Hammet ist für mich ein überragender Gitarrist. Aber wie schon gesagt, da gibt es einfach zu viele.

Seit wann spielst du dein Instrument bzw. singst du?
Gitarre spiele ich nun eigentlich schon seit Anfang 2005. Aber richtig angefangen, das Ganze ernsthaft und regelmäßig zu betreiben, habe ich Anfang 2008, also mit 21. Ich weiß, etwas spät, aber besser als nie... Am Mikro mache ich jetzt mit UNIFIED meine ersten Gehversuche an den Backing Vocals.

Hattest du Unterricht? Wie lange?
Unterricht nicht wirklich, nur ein paar Starthilfen.

Spielst du noch andere Instrumente?
Fürs erste nicht. Ich muss erst mal mit den sechs Saiten zu Recht kommen. ;-)

Spielst du noch in anderen Bands bzw. Projekten?
weitere Bands & Projekte: Destructival (Metal & Rock Cover), LFG & Fellows (Tribute Studio Projekt)
ehemalige Band: Abycinian (Rock & Metal-Cover)